Naturgegebene Wundermittel: Essen für die Schönheit

Es ist der Schönheit zuträglich, viel Obst und Gemüse zu essen, viel Wasser zu trinken, den Alkoholkonsum einzuschränken und kein fettes rotes Fleisch zu sich zu nehmen. Soviel ist bekannt. Aber die Natur kann noch viel mehr für die Schönheit tun, denn nicht nur Obst, Gemüse und Wasser tun gut. Wellness aus der Natur, das ist mehr als nur ein bisschen Grünzeug für die Küche.

Wenig Fleisch, aber doch abwechslungsreich
Fleisch muss sein, zumindest in Maßen. Denn neben dem vor allem in rotem Fleisch vorkommenden Eisen (wichtig für die Blutbildung und einige andere essentielle Vorgänge des menschlichen Körpers) enthält Fleisch auch große Mengen an Vitamin B. Vitamin B12 beispielsweise kommt in Pflanzen fast gar nicht vor, ist aber in tierischen Produkten enthalten. Das Vitamin steht in direktem Zusammenhang mit einem frischen, gesunden Aussehen, denn neben der Blutbildung ist es auch für die Zellteilung und die Nervenfunktionen zuständig.

Vegetarismus?
Eine Ernährung ganz ohne tierische Produkte wird zwar oft angepriesen, ist aber letzten Endes nicht wirklich gesund. Wirklich gut leben sogenannte Ovo-lacto-Vegetarier. Ovo-lacto-vegetarische Ernährung heißt, dass kein Fleisch, aber Milchprodukte und Eier konsumiert werden – zumindest in Maßen. Wer sich soviel Disziplin nicht zutraut, kann den Fleischkonsum stark einschränken. Das heißt nicht, dass man sich von Körnerfutter und Tofu ernähren muss, sondern lediglich, dass statt des üblichen Geflügels, Schweine- und Rindfleisches aus der Massentierhaltung öfter mal Käse, Fisch, Meeresfrüchte oder weniger kommerziell gehandeltes Fleisch wie Wild, Lamm oder Ziege auf dem Tisch landen können. Abgesehen davon ist der menschliche Bedarf mit 100 Gramm Fleisch- und Wurstwaren am Tag gedeckt. Ein durchschnittliches Steak hat schon 280 Gramm…

Eine solche fleischarme Ernährung hat unmittelbare Auswirkungen auf das Wohlbefinden. Die Verdauung wird angeregt, das nach den Mahlzeiten übliche Völlegefühl bleibt aus, und häufig verbessert sich auch die Kondition unmittelbar. Herzrasen, Bluthochdruck und Kurzatmigkeit können sich vermindern. Das Hautbild wird klarer. Die fettarme Ernährung kann außerdem Übergewicht vorbeugen und sogar bei der Lipödem Behandlung helfen.

Viel Flüssigkeit
Obst und Gemüse geben dem Körper nicht nur Vitamine und Spurenelemente, die für eine gesunde Funktionsweise und verminderte Alterungsprozesse wichtig sind. Sie enthalten auch viel Wasser. Da die meisten Menschen Schwierigkeiten haben, mehr als zwei Liter am Tag zu trinken, sind flüssigkeitsspendende Nahrungsmittel gar nicht schlecht. Gurke, Tomate, Zucchini und Blattsalate enthalten sehr viel Flüssigkeit (vor allem im rohen Zustand) und Obst ist generell sehr flüssigkeitshaltig. Wer das Obst nicht gerne einfach roh knabbert, kann es pürieren, mit Milch zu einem Shake verwandeln oder in etwas Curry angebraten essen – letzteres schmeckt besonders gut zu Meeresfrüchten und Fisch. Schönheitspflege sollte immer auch gut tun und etwas mit Wohlbefinden zu tun haben: Leckere Gerichte aus dem karibischen und asiatischen Raum sind optimal.

Kommentieren