Anti-Aging

Prophylaxe schwerer Erkrankungen

Krankheitsvorsorge und Prophylaxe bei schweren Erkrankungen

Die Menschen in Europa werden immer älter. Doch mit der steigenden Lebenserwartung und auch mit dem wachsenden Komfort nimmt auch die Zahl der schweren Erkrankungen zu. Jedes Jahr erkranken mehr Menschen an Krebs, obwohl die Sterblichkeitsrate bei vielen Krebsarten geringer geworden ist. Auch Diabetes gehört zu schweren Krankheiten. Für die meisten Todesfälle in Europa sind allerdings die Herz-Kreislauf-Erkrankungen verantwortlich. Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen, Durchblutungsstörungen bei den Blutgefäßen – alle diese Erkrankungen sind ausgesprochen gefährlich und können einem Menschen zum Verhängnis werden. Sehr verbreitet und teilweise noch unterschätzt ist die Depression. Diese Krankheit kann unbehandelt zum Tod eines Menschen führen und ist eine der häufigen Todesursachen in der modernen Welt.

Was ist der Grund für die Ausbreitung von schweren Krankheiten?

Einerseits ist es die relativ hohe Lebenserwartung der modernen Menschen: in früheren Jahrhunderten starben Menschen oft bevor sie z.B. an Krebs erkranken konnten. Auch die ungesunde Lebensweise von vielen Menschen führt zum vermehrten Auftreten von schweren Krankheiten: Moderne Lebensweise bedeutet die Abwesenheit von körperlicher Arbeit und auch leichte Zugänglichkeit von Lebensmitteln. Wenn früher ein Feld bestellt oder eine Kuh gemolken werden musste, um die Nahrung zu produzieren, genügt heute eine Fahrt mit dem Auto zum Supermarkt. Bewegungsmangel und ungesunde Gewohnheiten erhöhen das Risiko zu erkranken.

Insofern kann man behaupten, dass eine der Ursachen für viele schwere Krankheiten in dem Lebensstil der Menschen selbst ist. Doch man darf dabei nicht vergessen, dass für die Erkrankung auch eine genetische Disposition  verantwortlich sein kann. Ärzte behaupten, dass ca. 15% aller Krebserkrankungen auf die genetische Veranlagung der Menschen zurückzuführen wären. Das Gleiche betrifft ebenso die Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes und Allergien. Eine Veranlagung bedeutet allerdings nicht zwingend, dass ein Mensch die Krankheit auch tatsächlich bekommt.

Viel hängt von Menschen selbst ab und zahlreiche Gefahren durch schwere Krankheiten lassen sich abwenden, indem man seinen Lebensstil ändert und auf ungesunde Gewohnheiten verzichtet. In diesem Zusammenhang muss man allerdings betonen, dass der gesunde Lebensstil keine Garantie für die perfekte Gesundheit gibt, so wie auch die sog. “ungesunde Lebensweise” nicht mit 100%-er Sicherheit zu dem Ausbruch einer schweren Krankheit führt. Es handelt sich hier lediglich um einen statistischen Zusammenhang zwischen dem Lebensstil und der Häufigkeit von Erkrankungen.

Was kann man für die Prophylaxe von schweren Krankheiten tun? Ärzte empfehlen, auf Rauchen und auf den übermäßigen Alkoholkonsum zu verzichten. Es ist ebenfalls sinnvoll, eigene Ernährung kritisch zu begutachten und die Mengen von Fett und Kohlehydraten zu reduzieren. Eine oder mehrere tägliche Portionen Obst und Gemüse, abwechslungsreiche Kost und Verzicht auf Fast-Food sind die Meilensteine einer gesunden Ernährung.

Eine große Rolle für die Prophylaxe von schweren Krankheiten spielt ausreichende Bewegung und Sport. Beim Sport werden nachweislich Glückshormonen ausgeschüttet, so dass Sport auch gegen die Depression helfen kann. Sport, z.B. Jogging, ist ein bewährtes Mittel der Prophylaxe. Jeder soll eine Sportart für sich aussuchen, die ihm oder ihr am besten passt. Wenn es für den einen Joggen ist, dann hat der oder die andere eher Spaß am Radeln oder Schwimmen. Auch wegen der zulässigen Belastung durch die sportlichen Aktivitäten soll man sich mit dem Arzt beraten und in jedem Fall die Belastung nur langsam erhöhen.

Moderne Medizin kann viele Krankheiten erfolgreich behandeln. Auch die Diagnose “Krebs” ist schon lange kein Todesurteil mehr. Wichtig ist, dass eine Krankheit bereits auf dem frühen Stadium bzw. als Vorstufe entdeckt wird, dann ist die Behandlung einfacher und die Prognose besser. Daher gilt es: zur Prophylaxe von schweren Krankheiten gehört unbedingt der regelmäßige Besuch beim Arzt und die Vorsorgeuntersuchungen. Hier gilt es wiederum: auch die Vorsorgeuntersuchungen geben keine Garantie, dass man nicht schwer erkrankt, doch erhöhen sie die Wahrscheinlichkeit, auch im Falle einer Erkrankung wieder gesund zu werden.

Mit Wellness, Gesund und Aktiv das Leben genießen!

Die heutige Zeit ist geprägt von Leistung und beruflich bedingten, einseitigen Bewegungsabläufen. Sämtliche Aktivitäten sind auf den Steinen der Gesundheit aufgebaut. Um den Anforderungen des Alltages gerecht zu werden, kann das Wohlbefinden durch kleine Umstellungen der Lebensweise enorm gesteigert werden. Das beginnt bei der Ernährung und setzt sich in körperlicher Aktivität fort. Innere und äußere Schönheit kann durch einen bewussten Umgang mit sich selbst und der Natur erlangt werden.

Wellness ist eine Säule der Gesunderhaltung

Die meisten Menschen verbinden Wellness mit Urlaub in einem speziellen Wellness-,  Familien oder Kinderhotel und einer passiven Entspannung. Es handelt sich bei Wellness jedoch um keinen geschützten Begriff, und jedem ist die Werbewirksamkeit des Wortes Wellness bekannt. In seiner tatsächlichen Definition umfasst der Begriff Wellness vier wichtige Säulen: eine bewusste Ernährung, regelmäßige Bewegung, Entspannungstechniken und der bedachte Umgang mit der Natur. Wer sich an diesen vier Säulen orientiert, wird sich an den positiven Veränderungen seines Körpers recht schnell erfreuen können. Körper und Psyche gehen Hand in Hand. Ein ausgeglichener Mensch geht gelassen mit Stress um. Die Hektik des Alltages kann ihm wenig anhaben. Dieses positive Resultat wird von anderen Menschen als Zufriedenheit wahrgenommen.

Eines führt zum Anderen
Wer fit ist, fühlt sich wohl. Und wer sich wohlfühlt, strahlt eine innere und äußere Attraktivität aus. Sportliche Aktivitäten verbessern die gesamte Durchblutung des Körpers und beugen unterschiedlichsten Zivilisationskrankheiten vor. Ein frischer Teint ist ein sichtbarer Effekt der regelmäßigen Bewegung. Das Facelifting bleibt dann ein sehr selten zu wählender Ausweg.
Sinnvolles Fitnesstraining ist von Abwechslung geprägt. Die Ausdauer kann beim Schwimmen, Walken, Joggen oder Radfahren gesteigert werden. Ein leichtes Krafttraining nach dem Aufwärmen versorgt gezielt die einzelnen Muskelgruppen. Wer den Gang in ein Fitnessstudio scheut, findet genügend Möglichkeiten in seiner Umgebung, effektives Krafttraining durchzuführen. Liegestützen oder Kniebeugen sind nur zwei von zahlreichen Beispielen. Sportanfängern wird ein Training unter professioneller Anleitung empfohlen, um Verletzungen vorzubeugen und die richtige Atemtechnik zu erlernen. Ein langsamer Muskelaufbau beinhaltet ausreichende Zeiten der Regeneration. Muskelkater und körperliche Erschöpfung sind vermeidbar, wenn der Sport richtig ausgeübt wird. Körperliche Bewegung soll auf lange Sicht Spaß machen. Der langsame Einstieg bringt Freude und Gesundheit.

Wohlbefinden durch genussvolle Nahrung

Sich richtig und bewusst zu ernähren bedeutet nicht, dass man ab sofort nur noch sehnsüchtig auf die Chips oder die Schokolade schielt. Die richtige Menge ist der ausschlaggebende Punkt. Wer sich vielseitig und abwechslungsreich ernährt, wird durch den Verzehr einer Tafel Schokolade keinen Nachteil erfahren. Die Flüssigkeitszufuhr spielt im Nahrungskarussell eine der wichtigsten Rollen überhaupt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt pro Tag mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit, vorwiegend Wasser, zu sich zu nehmen. Bedacht werden sollte, dass in vielen Nahrungsmitteln bereits Wasser enthalten ist. Einige Forscher gehen soweit zu sagen, der Körper macht deutlich, was er benötigt. Ein unbändiger Heißhunger auf Obst könnte demnach auf einen Vitaminmangel hinweisen. Ein achtsamer Umgang mit Lebensmitteln verhilft den Menschen zu einem weit gesünderen Leben. Auch mit dem weitgehenden Verzicht auf Genussmittel wie Tabak, Alkohol und Zucker lässt sich der Gesunderhaltung ein gutes Stück näherkommen.

Durch Entspannung zur körperlichen und geistigen Harmonie

Wie es das Wort bereits deutlich macht, kann durch verschiedene Techniken die Spannung gelöst werden. Die Folge ist Gelassenheit, Zufriedenheit und ein absolutes Wohlgefühl. Zu den erlernbaren Entspannungstechniken gehört beispielsweise autogenes Training oder die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen. Manche gelangen zur vollkommenen Zufriedenheit durch Yoga, Meditation oder zahlreiche andere Techniken. Alle Entspannungstechniken folgen dem gleichen Grundgedanken: Den Körper in Einklang mit dem Geist zu bringen. Körperlich wird die Muskelanspannung vermindert, der Blutdruck gesenkt und die Herzfrequenz verlangsamt. Das geistige Denken ist von Zufriedenheit und Gelassenheit geprägt. Alles zusammen ergibt ein fabelhaftes Gefühl der Ruhe und innerer Kraft. Die Grundlagen lassen sich am besten unter einer professionellen Anleitung lernen. Kontinuierliches Üben hat den positiven Effekt, dass in Stresssituationen das Gelernte schnell abgerufen werden kann.

Durch Anti-Aging gesund bis ins hohe Alter den Traum von ewiger Jugend träumen

Das Älter werden gehört zum Leben dazu so heißt es. Das heißt jedoch deswegen noch lange nicht, dass man deswegen auch alt aussehen muss. Ewiges jugendliches aussehen ist seit jeher ein Menschheitsraum, der über schöne, gesunde und junge Haut definiert wird. Ansteigendes Alter, Stress und Schlafmangel lassen die Haut ebenso vorzeitig altern wie eine stetige ungesunde Ernährung, ein Mangel an Bewegung und alle möglichen Witterungseinflüsse. Doch mit dem ansteigendem Alter verändern sich, genau wie die Haut und die körperliche Verfassung, sowohl die Leistungs- und die Konzentrationsfähigkeit. Dagegen kann und sollte man schon rechtzeitig etwas tun. Um im Alter mehr Lebensfreude zu erhalten kann man nicht früh genug mit Anti-Aging beginnen.

 

Gesunde Lebensweise und Anti-Aging!

Mit einer gesunden Lebensweise beginnt Anti-Aging. Die Ernährung und der Verzicht auf Alkohol und Nikotin sind dabei von sehr großer Bedeutung.

Deutlich gesünder und belastbarer im Alltag ist einfach derjenige, der sich gesund, ausgewogen, aber kalorienarm, und vitaminreich ernährt. Ein zu hohes Körpergewicht führt dagegen zu Unwohlsein, Krankheiten und einer niedrigeren Lebenserwartung. Natürlich darf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr nicht außer acht gelassen werden. In der Forschung gibt es einen Unterschied zwischen dem kalendarischem und dem biologischen Alter. Das kalendarische Alter bezieht sich auf die Lebensjahre, während sich das biologische Alter auf den Gesamtzustand des menschlichen Organismus bezieht.

Die wirkungsweise des Anti-Aging zielt auf das biologische Alter ab. Mit Anti-Aging fit und gesund bis in das hohe Alter muß daher kein Traum bleiben. Allein schon mit einer gesunden Lebensweise kann man eine verjüngende Wirkung von einigen Jahren erreichen und so den eigentlichen Alterungsprozess beeinflussen.

 

Fitness und Sport

Fitness, Bewegung und Sport haben einen positiven Einfluss auf die Figur, die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit.

Wenn man regelmäßig Sport betreibt, kann der Körper besser arbeiten. Der Stoffwechsel wird angeregt, und somit auch das Immunsystem gestärkt. Damit auch die Haut möglichst lange frisch und faltenfrei bleibt, kann man täglich Anti-Aging-Pflegeprodukte anwenden, die die Hauterneuerung unterstützen.

Anti-Aging der Traum von ewiger Jugend!

Entspannung zu Hause

Wer nach einem anstrengenden Tag müde und gereizt nach Hause kommt, sucht Ruhe und Entspannung. Oft bleibt selbst an den Wochenenden keine Zeit zum Ausruhen, weil Haus- und Gartenarbeit, Familie, Kinder oder Sorgen und Termindruck belastend wirken. Dabei wird oft vergessen, dass körperliches und seelisches Wohlbefinden kein Luxus ist, sondern eine Notwendigkeit.

Erholung im Urlaub ist auch nicht garantiert. Beliebte Rundreisen und Fotosafaris, Familienurlaube im Familienhotel  mit Hund und Kind sind nicht zu vergleichen mit einem Urlaub im Wellness-Hotel, den man alleine oder mit dem Partner plant. Wer aber weder Zeit noch Geld in einen Wellness-Urlaub investieren möchte, dem bleibt nur Entspannung in der hauseigenen Wellness-Oase. Aber wann gelingt Erholung eigentlich und mit welchen Mitteln?

Handy aus, Anrufbeantworter ein. Freiraum schaffen –zwei Stunden Zeit nur für sich selbst reservieren! Das klingt leichter als es ist, denn kaum liegt man entspannt in der Wanne klingelt der Postbote, der ein Päckchen für die Nachbarin abgeben möchte. Es gehört auch eine gehörige Portion Ignoranz dazu und das ein oder andere Nein zu denen, die an der reservierten Zeit knapsen möchten. Wichtig ist, diese kleinen Auszeiten regelmäßig einzuplanen und bestenfalls in den Alltag zu integrieren.

Nun hat nicht jeder einen Whirlpool im Garten oder eine Sauna im Keller und es gibt Menschen, die sind für das Schwitzen in der Holzhütte einfach nicht zu begeistern. Daher wird empfohlen, frei nach den eigenen Bedürfnissen und Möglichkeiten auszuwählen, was gut tut.Während Ungeduldige ihren Stressausgleich mit Sport und einer heißen Dusche finden, tauchen Romantiker lieber in einem wärmenden Vollbad ab. In der Wärme des Wassers lösen sich Verspannungen und der Körper wird besser durchblutet. Pflegende Öle und Düfte aus der Aromatherapie harmonisieren und lassen uns in Tagträumen versinken. Sanfte Musik und Kerzen können das Abtauchen in eine sinnliche Welt wunderbar unterstützen.

Es geht darum, die Gedanken kommen und gehen zu lassen, loszulassen. Auch Entspannungstechniken wie Yoga und Atemübungen helfen den Blick nach innen zu richten und zurück zu uns selbst zu finden. Ein ausgedehnter Spaziergang im Wald beruhigt durch das satte Grün und eine sanfte Massage kann allein durch die Berührung helfen, sich lebendiger zu fühlen. Man muss in sich hineinhorchen, auf welche Art man selbst Entspannung findet und dann den ersten Schritt tun. Denn je öfter man Entspannung praktiziert, umso besser funktioniert sie. Auch zu Hause.

Weitere Informationen über Wellness und Antiaging gibt es hier!

Gesund und fit bis ins hohe Alter So funktioniert – Anti-Aging

Die meisten Menschen denken bei dem Begriff Anti-Aging wohl zuerst an Cremes und Wunderpillen. Dabei ist Anti-Aging wesentlich mehr. Im Laufe der Lebensjahre ist der Körper normalen Alterungsprozessen unterworfen. Wie, Wann und wie schnell bestimmte Prozesse eintreten, ist teils genetisch, zum großen Teilen aber auch von der allgemeinen Lebensweise abhängig. Anti-Aging beginnt somit nicht erst mit dem Eintritt ins Rentenalter oder dem 50. Geburtstag, sondern mit der Ernährung und Lebensweise insgesamt. Es ist erwiesen, dass Menschen, die sich gesund und abwechslungsreich ernähren, kein Übergewicht haben und für Sport und Bewegung ohne Extremsport sorgen, gesünder älter werden. Wer schon frühzeitig für gesunde Ernährung mit Naturprodukten, ausreichend Vitaminen und Bewegung sorgt, stärkt auch für das kommende Alter Immunsystem, Muskulatur und allgemeine Belastbarkeit.

Das Rentenalter

Irgendwann einmal im Leben ist die Zeit gekommen aus dem Berufsleben auszusteigen, dies sollte nicht als abrupter Schnitt zu einer untätigen Lebensweise vollzogen werden. Stattdessen sollten andere Aktivitäten, die Freude machen, an die Stelle von beruflichem Stress treten. Dies kann z.B. sein Tanzen oder Sport im Seniorenclub, Schwimmen, ein gesundes Maß bei Genussmitteln und Süßigkeiten erhalten die körperliche Leistungsfähigkeit. Gymnastik am offenen Fenster des Morgens sorgt für einen guten Tagesbeginn und frische Luft. Es müssen keine Schwierigen Übungen sein. Ein langsamer Einstieg mit stetiger Steigerung tut es auch. Kein Mensch ist zu alt, um mit Sport zu beginnen. Wer schon Gelenkprobleme hat, kann sich bezüglich passender sportlicher Betätigungen von seinem Arzt beraten lassen. Gelenk schonend ist Nordic Walking, und jeder Sport im Wasser. Viele Aktivitäten lassen sich mit den Enkelkindern teilen. Über die Oma oder den Opa, die mit ihnen Hand- oder Fußball spielen werden sie sich freuen. Wenn im Alter die körperlichen Anforderungen durch den Wegfall der Arbeit und geringere Belastbarkeit sinken, ist auch auf eine Reduzierung der Kalorienzufuhr zu achten. Kleinere Mahlzeiten, fettarmes Essen, Süßigkeiten maßvoll genießen, viel frische Produkte als Zwischenmahlzeiten, bringen die körperliche Widerstandskraft in Schwung und verhindern Übergewicht im Alter.

So funktioniert Anti-Aging – Gesund und Fit bis ins hohe Alter!

Bis ins hohe Alter gesund und fit!

Jeder Mensch ist im laufe der Jahrzehnte seines Lebens ganz normalen Alterungsprozessen unterworfen. Dieses vorzeitige Altern von Haut, Muskeln und Organen lässt sich durch eine gesunde Lebensweise sehr entscheidend beeinflussen. Personen die regelmäßig Sport treiben, halten sich auch für spätere Jahre gesund und fit. Sogar Menschen, die früher in jüngeren Jahren nicht viel von Sport gehalten haben, können in jedem Alter – auch noch nach dem 70. Lebensjahr – damit beginnen. Es muss ja nicht gleich Kraftsport und Hochleistungssport sein. Ein langsamer Einstieg in regelmäßige Bewegungsabläufe kann  über lange Spaziergänge, Wanderungen, Nordic Walking, regelmäßiges Schwimmen und Gymnastik geschehen. So ist es zumindest zu empfehlen. Auch Körperliche Bewegung wie Tanzen tut dem Körper gut erhält ihn gesund und fit zudem macht es noch Spaß und verschafft Geselligkeit.

Der Menschliche Körper

Der menschliche Körper verändert mit dem Alter auch seine Proportionen. So ist bei vielen meist eine gewisse Zunahme im Bereich von Taille, Po und Oberarmen zu beobachten. Den Schlankheitsidealen der jungen Jahre muss nicht mehr unbedingt nachgeeifert werden. Aber Übergewicht sollte so gut es geht vermieden werden. Am besten sind jene Menschen dran, die sich schon immer gesundheitsbewusst ernährt haben. Eine Umstellung auf eine gesunde, vielseitige Ernährung kann jedoch in jedem Alter vorgenommen werden. Besonders ältere Menschen vergessen oft, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dabei ist gerade das Trinken, besonders Mineralwasser, ungesüßter Tee und ungesüßter Saft wichtig für den ganzen Organismus, einschließlich des Gehirns um seine Funktionsfähigkeit zu erhalten. Auch der Nahrungsbedarf verändert sich im Alter ebenfalls und sollte angepasst werden. Daher sind ältere Menschen meist mit kleineren Portionen zufrieden. Diese sollten jedoch ausreichend Vitamine und wichtige Spurenelemente enthalten. Wer sich an solche einfachen Ratschläge hält, kann damit rechnen, auch im Alter fit und gesund zu sein. Das Immunsystem ist im Alter oft schwächer. Daher sollten Obst und Gemüse, frische Obstsäfte, viel Bewegung an frischer Luft auf der Tagesordnung stehen, um die körperliche Widerstandskraft zu erhöhen.

Bis ins hohe Alter Gesund und Fit durch Antiaging

Ewige Jugend oder einfach nur eine harmonische Lebensweise?

„Anti-Aging – gesund bis ins hohe Alter“ trifft die Sache wohl besser, denn, dass ein Mensch nicht älter wird, ist natürlich Quatsch. Der Begriff Anti-Aging soll eigentlich nur bedeuten, dass man das Alter nicht an der äußeren Hülle erkennen kann. Zu diesem Zweck werden unzählige Produkte auf dem Markt angeboten. Die Spanne dieser Artikel umfasst dabei Cremes, Lotionen eine vielzahl anderer Körperpflegeprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Mittlerweile gilt die ewige Jugend der Haut auch für Männer und ist nicht mehr nur auf die weiblichen Exemplare der menschlichen Spezies beschränkt. Die Industrie hat damit einen sehr gewinnbringenden Zweig für sich entdeckt. Denn der Mensch ist halt von Natur aus etwas bequem. Deshalb empfindet er es als völlig normal für das jugendliche Aussehen Pillen einzuwerfen und die Haut von außen mit Präparaten zu pflegen.

Anti-Aging gesund bleiben

Für Anti-Aging – gesund bleiben und wohlfühlen bis ins hohe Alter ist allerdings noch viel mehr nötig als diese meist teuren Produkte. Wer sich wirklich bis in die späten Jahre seines Lebens gesund erhalten will, der wird sich auf sich selbst konzentrieren. Durch eine gesunde Ernährung, ausreichend körperliche Aktivität und geistige Anregung ist dieses Ziel preiswerter und einfacher zu erreichen. Ein Mensch, der sich von innen und außen wohl fühlt wird tatsächlich kaum älter. Dazu bedarf es eigentlich nur einer positiven Einstellung zu sich selbst und seinem Leben an sich. Der geneigte Beobachter wird sicher schnell feststellen, dass Personen, die im Alter noch Jugendlichkeit ausstrahlen immer in besonderer Weise ausgeglichen sind und in sich zu ruhen scheinen.

Ewige Jugend und harmonische Lebensweise

Der Schlüssel zu Anti-Aging Geistige und körperliche Nahrung

In der heutigen Zeit haben viele Menschen Angst vor dem Alter. Jeder möchte so alt wie möglich werden, aber das Älterwerden mit den üblichen Alterserscheinungen soll vermieden werden. Daher erleben Anti-Aging-Produkte einen wahren Boom. Viele Hersteller dieser Produkte haben sich „Anti-Aging – gesund bis ins hohe Alter“ auf ihre Fahnen geschrieben. Gesundheit und Wohlbefinden können durch diese Produkte aber lediglich unterstützt werden. Denn die eigentliche Gesundheit des Körpers kommt von innen. Daher ist Gesundheit natürlich auch das Ergebnis einer inneren Einstellung, die sich an einem gesunden und vitalen Körper ablesen lässt. Ein richtiges Selbstwertgefühl spielt dabei eine übergeordnete Rolle. Was natürlich nicht übertriebenen Selbstausdruck bedeutet, sondern eine positive Einstellung zu sich und dem eigenem Leben.

 

Die positive Lebenseinstellung

Jemand der über so eine positive Einstellung verfügt, wird sich ganz alleine um eine gesunde Ernährung bemühen. Körperliche Aktivitäten und ein gutes Maß an geistiger Anregung gehören dazu.

Es gibt Studien darüber, das Menschen die sich Zeit ihres Lebens geistig betätigen, weniger an den klassischen Alterserscheinungen leiden, wie Vergesslichkeit und sogar Alzheimer Erkrankungen. So viel wie möglich Lebensfreude gehört in jedem Fall zum Anti-Aging – gesund bis ins hohe Alter dazu.

Wer sich wichtig nimmt, nimmt das eigene Älter werden nicht so ernst. Nein, der sieht es als Chance für ein ausgefülltes, gelungenes Leben. Denn wer alt werden möchte, der muss auch älter werden – und das geht am besten in einem vitalen und gesunden Körper. 

Anti-Aging – Gesund und Fit bis ins hohe Alter!

Uralt werden und Gesund bleiben

Es ist in der heutigen Zeit gar nicht einmal so selten, dass Menschen 100 Jahre und noch älter werden sozusagen Uralt. Aufgrund der in der heutigen Zeit möglichen gesunden Ernährungs- und Lebensweise sowie mithilfe der medizinischen Versorgung steigt die Lebenserwartung für die Deutschen beständig an.

Der Begriff Anti-Aging umfasst alle Maßnahmen, die umsetzbar sind, um das Altern zu verlangsamen. Ein sehr bedeutungsvoller Bereich ist natürlich das Aussehen: Wer wenig Falten und graue Haare hat, wirkt im Allgemeinen jünger, als er wirklich ist.

Dies kann den wichtigen Effekt haben, dass jemand, der jung aussieht, sich auch dementsprechend fühlt.

 

Vollwertige Ernährung

Ein weiterer Bereich der nicht vernachlässigt werden sollte ist die gesunde und vollwertige Ernährung.

Denn nur wer sich seinen körperlichen Bedürfnissen entsprechend richtig ernährt, bleibt psychisch und physisch fit. Außerdem kommt Körperlicher und geistiger Ertüchtigung in ausreichendem Maße ebenfalls eine große Bedeutung zu. Mit genug Bewegung wirkt man somit auch gezielt dem Altern entgegen. Körperliche Prozesse, die letztlich zum Altern führen, bedingen einander oftmals gegenseitig. Durch gezielte Anti-Aging Programme ist es möglich, die Teilbereiche in der Gesamtheit zu berücksichtigen und den Alterungsprozess hinauszuzögern. In erster Linie handelt es sich hier um Anwendungen, die die Durchblutung steigern und den Stoffwechsel anregen sollen. Dadurch ist natürlich auch ein relatives Junghalten des Herz-Kreislauf-Systems erreichbar. Zusätzlich lässt sich der Bewegungsapparat durch angepasste und gelenkschonende Sportarten wieder mehr aktivieren. Die positive Folge derartiger Maßnahmen und Übungen ist ein verbessertes Wohlbefinden – physisch wie auch psychisch.

Uralt und Gesund bis ins hohe Alter!

Mit Anti-Aging gesundheit bis ins hohe Alter

Es gibt viele Menschen, die über Anti-Aging und Aging-Maßnahmen  sprechen. Doch nicht jeder weiß ganz genau, was Anti-Aging wirklich bedeutet. Man könnte es so formulieren, unter Anti-Aging kann man alle sinnvollen Maßnahmen verstehen, die ein vorzeitiges Altern verhindern oder verzögern sollen. Anders ausgedrückt kann man auch sagen, mit Anti-Aging wird darauf abgezielt, das vorzeitige Altern zu verzögern und das Leben gesünder zu gestalten. Das Vorbeugen gegen zu frühe Altersanzeichen erhöht die Lebensqualität. Galt man früher schon mit 40 Jahren als alt, erreichen die Menschen heute ein höheres Lebensalter. Dem wollen sie mit einem jungen und gesunden Aussehen Rechnung tragen.

Die Frage, in welchem Alter man mit Anti-Aging beginnen sollte, lässt sich nicht so einfach beantworten. Denn es ist im Prinzip so das die Haut bereits anfängt zu altern, sobald man auf der Welt ist. Eine falsche Ernährung und Lebensweise tun ihr übriges dazu. Hinzu kommen noch Alltagsstress und Umwelteinflüsse, welche der Haut nicht immer gut tun. Somit sollte jeder für sich selbst den Zeitpunkt herausfinden, wann er mit dem Anti-Aging beginnen möchte. In jeder Sekunde des Lebens sterben Körperzellen ab, die durch neue ersetzt werden. Irgendwann im laufe des Lebens verlangsamt sich dieser Prozess. Er kann mit Anti-Aging aufgehalten werden.

 

Gesunde Ernährung!

Durch Anti-Aging gesund bis ins hohe Alter setzt ebenfalls eine gesunde Ernährung und Lebensweise voraus. Allerspätestens nachdem man die ersten Fältchen um die Augen entdeckt hat, sollte es höchste Zeit für den Beginn mit den Anti-Aging Maßnahmen sein. Eine abwechslungsreiche und vollwertige Kost mit Vollkornprodukten und viel Obst und Gemüse helfen, auch im Alter, schön und gesund zu sein. Ein jeder möchte doch heute nach möglichkeit jünger aussehen, als er wirklich ist. Mit einer gesunden Ernährung, einer ausreichenden Flüssigkeitsaufnahme, vorzugsweise Wasser, und viel Bewegung an frischer Luft erhält der Körper alle notwendigen Stoffe und Vitamine, um fit und gesund zu bleiben.

Dies hat natürlich auch positive Auswirkungen auf die Haut, Haare und das Wohlbefinden. Gegen die vorzeitige Hautalterung ist es möglich gezielt Anti-Aging-Produkte einzusetzen, die aus Pflanzenextrakten hergestellt und besonders hautverträglich sind.

Anti-Aging – Gesund bis ins hohe Alter!